Stahl und Transport      

 

Ultraschallprüfungen in der Stahlindustrie und Transport.

Die Stahlindustrie ist einer der größten Industriebereiche, in denen die Ultraschallprüfung eingesetzt wird.

In den meisten Fällen wird bereits das Rohprodukt (Stangen, Barren, Platten und Gusserzeugnisse) mittels Ultraschall auf Fehler geprüft.

Weiterhin werden die Fertigprodukte wie z.B. Rohre, Profile, Stahlbänder und bearbeitet Gusserzeugnisse geprüft.

Stahl wir üblicherweise durch Schweißtechnik miteinander verbunden. Alle Schweißnähte von sicherheitsrelevanten Teile müssen deshalb mit Ultraschall geprüft werden. Ob Stahlplatten weiterverarbeitet werden zu Rohren, Schiffteilen, Druckbehältern oder sonstigen Konstruktionen, für alle diese Anwendungen werden SONOTRON Ultraschallgeräte zur Prüfung eingesetzt.

Das Industriesegment Transport umfasst die Automobilindustrie und die Eisenbahn. Hier gelten höchste Sicherheitsstandards.

In der Automobilindustrie sind die Anforderungen besonders hoch, weil es zum einen wichtig ist, die Fertigungskosten niedrig zu halten, bei gleichzeitig hoher Qualität und Zuverlässigkeit der Produkte. Hier ist die Effizienz der Ultraschallprüfung ein besonderer Schlüsselfaktor, zunächst im Bereich der Forschung und Entwicklung bei der Optimierung des Materialeinsatzes und der Verfahren, später bei der Kontrolle der Fertigprodukte bzw. der Produkte nach dem Einsatz.

Es gibst eine Vielzahl von Anwendungen von der Wanddickenmessung bis zur Fehlerprüfung, der Ermittlung der Schallgeschwindigkeit als Maß für die Güte von Graugussteilen oder der Prüfung an Punktschweißverbindungen.

Die Prüfung an Bahnschienen und Achsen sowie Radsätzen sind im Bereich der Eisenbahnanwendungen am häufigsten vertreten. Beide werden sowohl in der Fertigung als auch im Betrieb inspiziert.